Clicker Training ist eine Methode, um seinem Hund mitzuteilen, welche Verhaltensweisen erwünscht sind – und gleichzeitig eine hoch effektive Ausbildungsmethode. Ihr Hund lernt jedes gewünschte Verhalten ohne Zwang. Mit guter Beobachtungsgabe und gutem Zeitgefühl sind die Grundlagen dieser Methode leicht zu erlernen.

Für den Welpenkurs bzw. das Welpentraining sollte der Welpe ca. die 10 Lebenswoche bis ca. 16. Lebenswoche erreicht haben.

Wenn sich Ihr Welpe bei Ihnen bereits eingelebt hat (meist ca. nach 2 Wochen), können wir mit den Praxis-Stunden beginnen.

Wenn sie Interesse an einem gemeinsamen Training mit mir haben, dann beginnen wir mit einem Erstgespräch. Dieses dient dem gegenseitigen kennen lernen. Den Ort können wir bei der Terminabsprache festlegen - dieser kann auch gerne bei Ihnen zu Hause stattfinden, in der für Sie und Ihrem Hund vertrautesten Umgebung. In diesem Fall lerne ich gleichzeitig Ihren Hund mit der Familie kennen.

Dieser Kurs ist auf die konflikt- und stressfreie Bewältigung von Alltagssituationen in städtischen Bereich bzw. Ortsbereiche ausgerichtet. Der Einstieg beginnt mit zwei Theoriestunden

Im Einzeltraining ist ein individuelles Eingehen auf Ihre Probleme möglich. Dabei kann die Trainingsmethodik und das Lerntempo auf Sie und Ihren Hund abgestimmt werden. In ruhiger Atmosphäre und anfangs ablenkungsarmer Umgebung kann gezielt mit Ihnen und Ihrem Hund gearbeitet werden.

Ihr junger Hund hat das Lernstadium der Eroberung der Umwelt größtenteils hinter sich. Jetzt kommt er langsam in die Phase der Geschlechtsreife bzw. der „Pubertät“ und diese Zeit wird auch als die zweite sensible Phase im Leben des Hundes bezeichnet.

Im Jahr 2010 wurde die NÖ Hundehalte-Sachkundeverordnung zum NÖ Hundehaltegesetz verlautbart.
Darin werden spezielle Forderungen an die HalterInnen von potentiell gefährlichen oder auffälligen Hunden gestellt.

Sie haben einen erwachsenen Hund und möchten ihm die Grundkommandos wie sicheres Herkommen, an lockerer Leine gehen, Sitz, Platz und „Warten" beibringen? Dann ist der Grundkurs der richtige Einstieg für Sie, der in Einzelstunden abgehalten wird.

Seit Anfang des Jahres 2006 besteht für die Wiener Hundebesitzerinnen die Möglichkeit den Wiener Hundeführschein zu erwerben (Achtung: seit 01. Juli 2010 müssen HalterInnen von „Listenhunden" den Verplichtenden Wiener Hundeführschein absolvieren, daher ist die Absolvierung des Freiwilligen Wiener Hundeführscheins für diese Teams leider nicht mehr möglich).